Berichte 2015

Bowling Abend

Am Freitag, 13. November fand mit dem Bowling Abend der offiziell letzte Anlass unseres Clubjahres 2015 statt. Mit dabei waren neun Clubmitglieder: Hans-Peter, Manuela, Ewald, Carmen, Remo, Franz, Fredy, Pascal und Sandro. Hans-Peter war an diesem Abend der Stärkste auf der Bowling Bahn und gewann nach 2 Runden vor Franz. Alle hatten ihren Spass und mit einem gemütlichen Nachtessen liess man anschliessend den Abend ausklingen.

Abschlusstour

Am Samstag, 3. Oktober 2015 sind wir (Janina, Lothi, Remo und HP) mit dem Auto nach Spiez. Bei wunderschönem Herbstwetter starteten wir in Spiez, fuhren durch das Stockental auf den Gurnigel und auf teilweise kleinen Strässchen über Schwarzenburg wieder an unseren Ausgangspunkt. Das Wetter war ein Traum. Bei kühlen 10°C beim Start wurde es doch noch während dem Tag fast 20°C warm - und das bei fast keinem Wind.
Die Tour wurde von Lothi vorgeschlagen und es war eine würdige Abschlusstour mit 125km und 2200hm. Schade, waren nicht mehr Teilnehmer, denn das Berneroberland hat doch noch einige Reize zum Velofahren. Hier noch ein paar Fotos!

Mehrtagestour Hochsavoyen

Vom Freitag 4. bis Sonntag 6. September 2015 fand die diesjährige Mehrtagestour des VCI statt. Die Tour führte uns in diesem Jahr nach Frankreich ins Gebiet Hoch-Savoyen. Die acht Tour-Teilnehmer, Hans-Peter, Lothar, Stefan, Rinaldo, Michael, Charlotte, Janina und Sandro, konnten wunderschöne und verkehrsarme Pässe befahren. Auch das Wetter spielte mit. Es war durchgehend trocken, aber doch schon teilweise recht kühl auf den Pässen.

Die Tour startete am Freitag Morgen in Monthey. Am 1. Tag wurden die Pässe Pas de Morgins, Col du Corbier und Col de Joux-Verte bis nach Cluses befahren, insgesamt 110 km und 2700 hm. Am 2. Tag folgten die Pässe Col de la Colombière, Col de la Ramaz und Col de Jambaz bis nach Hirmentaz. Insgesamt wurden an diesem Tag 127 km und 3300 hm zurückgelegt. Am letzen Tag führte die Tour über den Col de Saxel, Col de Cou und den Col de Trechauffée, auf dem letzteren mit wunderbarem Blick auf den Genfersee, zurück nach Monthey. Es waren noch einmal 134 km und 1950 hm. Es waren drei flotte Tage, wo auch der gesellschaftliche Teil nicht zu kurz kam. Besten Dank an die Tour-Teilnehmer. - Den anderen Mitgliedern kann nur gesagt werden, ihr habt was verpasst!

Ein paar Impressionen zur Mehrtagestour 2015!

Tourenrückblick 1. Saisonhälfte

Die erste Samstagmorgen-Tour fand am 18. April 2015 statt. Bei frischen Temperaturen, aber schönem Wetter trafen sich sechs Clubmitglieder (Ewald, Carmen, Andreas, Stefan, Sebastian und Rinaldo). Sie fuhren nach Siders und zurück. In Siders reichte es noch für einen gemütlichen Kaffee-Halt auf dem Stadtplatz - der gemütliche Teil darf ja auf einer Tour auch nicht zu kurz kommen.

Zur zweiten Samstagmorgen-Tour am 9. Mai 2015 fanden sich nur zwei Clubmitglieder ein (Stefan und Andreas). Sie fuhren bei gutem Wetter und angenehmen Temperaturen nach Susten und hinauf in die "Gnooggär Berge".

Am 20. Juni 2015 fand die erste Ganz-Tages-Tour statt. Aufgrund des wechselhaften Wetters und der eher kühlen Temperaturen entschlossen wir uns kurzfristig im Rhonetal zu bleiben und da Höhenmeter zu sammeln. Hans-Peter führte die Gruppe (Remo, Janina, Sebastian, Andreas und Sandro) kreuz und quer durchs Tal. Die Strecke führte von Brig nach Niedergampel hinauf nach Erschmatt, Gutttet, Albinen, Varen, Siders, Sion, Nendaz, Veysonnaz, Siders und zurück nach Brig. Am Ende des Tages zeigten die Velocomputer 175 km und 3000 hm an. 

3. Heizungen Gattlen Kriterium

aufgrund mangelnder Teilnehmer sah sich der Vorstand leider dazu gezwungen, die dritte Austragung des Heizungen Gattlen Kriterium abzusagen. Wir bedauern den Entscheid. Ob und in welcher Form es in Zukunft ein Clubrennen geben wird ist derzeit offen.

VCI Velowoche 14.-21. März 2015

Wie schon die letzten Jahre fand die Trainingswoche auf der „Deutschen Insel“ Mallorca statt. Acht Clubmitglieder (Carmen, Charlotte, Remo, Rinaldo, Jonas, Carlo, Michael und Hans-Peter) landeten am Samstagmorgen früh auf der Insel, so dass bereits die erste Trainingsausfahrt gefahren wurde. Leider zeigte sich das Wetter in diesem Jahr von seiner kühlen und nassen Seite. Dennoch liessen wir uns nicht unterkriegen und fuhren unsere Runden auf der Insel.

Am Mittwochabend gesellte sich auch noch Gattlen Ewald zu uns. Wir hofften, dass Ewald uns etwas Sonne mitbringen würde. Leider blieb das Wetter aber bis zum Schluss kühl und unbeständig, so dass fast kein Tag ohne Regenjacke gestartet wurde.

Fazit der Woche: Kühle und zeitweise nasse Woche, ein Plattfuss (Remo) und dennoch wurden die gewünschten Kilometer und Höhenmeter gefahren. Hoffen wir, dass das ein einmaliger Wetterausrutscher war. Der VCI wird seine Velowoche jedenfalls auch im 2016 nochmals auf Mallorca abhalten. 

Leise rieselt der Schnee - Schneeschuhtour 2015

Die erste sportliche Aktivität des VCI-Clubjahres bildet traditionellerweise das Schneeschuhlaufen, welches dieses Jahr vom Rothwald zur "Blechhütte" Restaurant Mäderlicka führte. Am Freitag, 30. Januar 2015 starteten bei leichtem Schneefall 14 VCI Mitglieder zur Schneeschuhtour. Es war eine sehr schöne Strecke. Die Mitglieder waren so fit, dass unterwegs schon mal zwei Gruppen überholt wurden und man als erste im Restaurant ankam. Der Nachteil war, dass gleich noch die Spur selber gelegt werden musste.

Beim Nachtessen wurde aus der grossen Röstiauswahl gewählt. Gestärkt startete die Truppe zur Rückkehr durch die "berüchtigte" Schlucht. Es war ein riesen Spass und auch der Mond zeigte sich zwischendurch. Den "schlimmsten“ Moment erlebte dann wohl Nathalie, als sie bei einem Sturz Ihren Ehering verlor. Leider konnte der Ring nicht mehr gefunden werden und man kehrte leicht bedrückt zu den Autos zurück. Am nächsten Tag war Nathalie aber nochmals auf der Strecke und - UNGLAUBLICH - sie fand den Ring im Schnee!! So war es nun doch ein gelungener Abend mit einer ganz speziellen Erinnerung. Bis zu nächsten Winter 2016!

28. Generalversammlung des VC International Brig

Am Freitag den 9. Januar 2015 fanden sich rund 30 Mitglieder des Veloclubs International Brig zur alljährlichen Generalversammlung im Restaurant Zunftstube ein. Der Clubpräsident Hans-Peter Brunner konnte auf ein ereignisreiches Radsportjahr 2014 zurückblicken. 

Speziell geehrt für ihre ausgezeichneten sportlichen Leistungen wurden folgende Clubmitglieder: Carmen Gattlen (1. Rang Tortour Kat. 2er-Team Mixed mit Hans-Peter Brunner, 1. und 3. Rang PZ-Fahren Fulenbach Kat. Mixed mit Hans-Peter Brunner), Helen Viehr (44. Rang Ironman Hawaii AK 30-34), Christian Biffiger (2. Rang Grand Raid Hérémence-Grimentz Kat. Senioren 2) und Hans-Peter Brunner (1. Rang SWISS 900, 1. Rang Tortour Kat. 2er-Team Mixed mit Carmen Gattlen, 1. und 3. Rang PZ-Fahren Fulenbach Kat. Mixed mit Carmen Gattlen).

Dani Wyss wurde für seine ausserordentlichen sportlichen Leistungen während der vergangenen Jahre zum Ehrenmitglied des Veloclubs International ernannt. Er hat von 2002 bis 2013 diverse Langstrecken gewonnen, u.a. zweimal das Race Across America (2006 & 2009), zweimal das Race Across the West (2011 & 2012), und einmal die Tortour (2013). Des Weiteren wurde er dreimal Ultraradmarathon Weltmeister in Graz (2004, 2005 & 2009).

Geehrt wurden auch Franz Roten und Remo Hugo für 20-Jahre aktive Clubmitgliedschaft. Im Vorstand waren keine Demissionen zu verzeichnen. Hans-Peter Brunner (Präsident), Sandro Mutter (Tourenchef), Stefan Rüttimann (Technischer Leiter), Pascal Wyer (Kassier) und Evelyn Zenklusen Mutter (Sekretariat) wurden von der GV einstimmig wiedergewählt. Gegenüber dem Vorjahr ist die Mitgliederzahl des Veloclub International leicht zurück gegangen, sodass der Club derzeit 78 Mitglieder, davon vier Ehrenmitglieder, zählt.

Für die Saison 2015 bietet der VC International wieder ein abwechslungsreiches Jahresprogramm. Speziell hervorzuheben ist hierbei die dritte Durchführung des  Heizungen Gattlen Kriteriums am 30. Mai 2015.

Der Club hat auch für die Zukunft bereits grosse Pläne, so sollen nach der Fahrt von Brig in die französische Hauptstadt im 2013 in den kommenden Jahren Wien (2016), Barcelona (2018) und Berlin (2020) als Ziele der Sommertour angefahren werden. Im 2022 werden dann nach 2007 erneut die Pyrenäen unter die Räder genommen.

Agenda

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Letzte News

Alle News